Echten japanischen Tee genießen

instructor-logo green small.png

Emiko Okamoto ist vom Japan Tea Council zur japanischen Tee-Botschafterin für die Schweiz ernannt worden.

Das mobile Teehaus Aux Mille Pins («tausend Pinien») ist auf der Suche nach erstklassigen, japanischen Tees und nach einem authentischen und inspirierenden Ort zum Zusammensein und zum Probieren entstanden.

Die Tees werden im direkten Kontakt mit den unabhängigen Erzeugern sorgfältig ausgewählt, die im ganzen Land lokales Know-how fördern und die Jahrtausende alte Tradition der japanischen Tees mit Leidenschaft und Hingabe fortsetzen.

Emiko verbreitet die Geschichte, die regionale Vielfalt, den erlesenen Geschmack, die gesundheitlichen Vorteile und die belebende Wirkung japanischer Tees. Doch es handelt sich nicht ganz um die formelle «Tee-Zeremonie». Sie erlernen die einfache Zubereitung, um Tee jeden Tag aus der Kyusu, der japanischen Teekanne, oder mit dem Chasen, dem Teebesen, zu geniessen. Und wie Sie grünen Tee beim Kochen verwenden können. Hier gibt es keine künstlichen Aromen oder überflüssigen Zutaten. Wie Emiko Okamoto sagt, besteht die Aufgabe darin, «auszuatmen und den klaren Geschmack von reinem, grünen Tee zu geniessen.»

Um den Gästen das vollständige Eintauchen und die Flucht in diesen herrlichen Moment für alle Sinne zu ermöglichen, haben Design-Studierende der HEAD – Genève, Geneva School of Art and Design unter der Leitung von Designer Claudio Colucci einen modernen, modularen und mobilen Bereich für die Teeverkostung entwickelt. Dort kommen die Gäste den wertvollen Tee-Utensilien ganz nah, sogar dem Chagama – dem traditionellen Kessel. Der Tee-Tisch «88 Pinien» ermöglicht ein entspannendes und einzigartiges Treffen ganz im Zeichen Japans und ein Erlebnis rund um den Tee.

Die Pinie steht in Japan als Symbol für ein langes Leben und eine hoffnungsfrohe Zukunft. Der Name des Teehauses ist eine Hommage an das lebhafte und berühmte Bistro mit dem Namen «Matsuman 松萬» («zehntausend Pinien»), das von Emikos Grossmutter im Zentrum des Theaterviertels von Osaka betrieben wurde.

Emiko Okamoto ist zertifizierte Beraterin für japanischen Tee und Mitglied der Nihoncha Instructor Association.

Die Veranstaltungen und Workshops im mobilen Teehaus finden in einer gemütlichen und in der Regel spielerischen Atmosphäre statt und können an das jeweilige Publikum angepasst werden, z.B. für Gourmet- und Kulturfestivals, Schulklassen, Museen, Restaurants, die Teestunde im Unternehmen und Teambuilding-Massnahmen sowie für private Feierlichkeiten.

Grüne und geröstete japanische Tees, Matcha, Kyusu-Teekannen und Teezubehör sind online erhältlich auf unseren

 ® HEAD Michel Giesbrecht

® HEAD Michel Giesbrecht

Emiko kann Sie auf Deutsch, Schwyzerdütsch, English und Französisch bedienen.

An bestimmten Samstag- und Sonntagnachmittagen sind Sie herzlich eingeladen, unseres mobiles Tee haus and der Baur-Stiftung - Museum der fernöstlichen Kunst in Genf zu besuchen.

Kommen Sie nach Genf ? Haben Sie Fragen? Kontakdetails finden Sie hier:

Leider is unsere Website heutzutag noch nicht völlig auf Deutsch erhältlich.
- Entschuldigen Sie bitte den Umstand.